Guter Schlaf und das Glück

Guter Schlaf und das Glück: Kind und Mutter schlafen entspannt

Körper und Geist gehören zusammen. Unsere Ernährung, guter Schlaf und Lebensgewohnheiten beeinflussen nicht nur unser Verhalten, sondern auch unsere Gesundheit, ja unser ganzes Leben. Und damit auch unser Glück! Wir definieren, wie wir leben und wohin wir gehen – sowohl geistig als auch körperlich. Dafür ist guter Schlaf essentiell.

Gesunder Schlaf spielt eine extrem wichtige große Rolle für die Regeneration von Körper Geist und Seele. Und es gibt online tausende tolle Empfehlungen dazu. Aber in Wirklichkeit würde ein einziger Tipp reichen; Wenn der dann hilft.

Was ist guter Schlaf?


*Bei Gut-Knut findest Du Partnerlinks zu verschiedenen Onlineshops. Als Amazon-Partner, verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Ich persönlich kann sehr schnell einschlafen und gut durchschlafen. Ich habe auch gelernt meine Träume zu steuern, und entscheide auch im Traum, wie ich mit verschiedensten Situationen umgehe. Für den ein oder anderen klingt das verrückt. Und es war auch ein gutes Stück Arbeit dahin zu kommen. Aber ich will Dir gerne zeigen wie ich es geschafft habe, mir zur richtigen Zeit eine gesunde Portion Schlaf zu geben.

Unruhige Nächte? Guter Schlaf ist wichtig

Schlaf ist in der Tat ein unterschätzter Hochleistungsträger. Während du friedlich in den Feierabend übergehst, arbeiten im Hintergrund wichtige regenerative Prozesse in deinem Körper. In dieser Phase wird frisch erworbenes Wissen gezielt ins langfristige Gedächtnis verschoben. Und nicht nur das! Ausreichender und effizienter Schlaf hat auch positive Auswirkungen auf deine Aufmerksamkeit, Konzentration und kreative Denkfähigkeit. Es lohnt sich also, dem Schlaf die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken und ihm genug Raum in deinem Alltag zu geben.

Schlafenszeit ist eine wunderbare Zeit für unseren Organismus! Im Traumzustand wird wirklich ganze Arbeit geleistet, um unseren Körper in Bestform zu bringen. Während wir schlafen, werden nicht nur wichtige Reparaturprozesse durchgeführt, sondern auch Abfallprodukte effektiv entfernt. Unsere Haut kann sich dabei regenerieren und erholen, während unsere Muskeln gestärkt werden. Gleichzeitig werden die immunologischen Abwehrmechanismen optimiert, um unseren Körper bestmöglich zu schützen. Es ist faszinierend, wie unser Organismus in dieser Zeit so effizient arbeitet, um uns fit und gesund zu halten.

Effizient schlafen

Eine hohe Schlafeffizienz ist wirklich wichtig, um eine gute Erholung und Regeneration des Körpers zu gewährleisten. Wenn man einen großen Teil der Schlafzeit tatsächlich im Schlaf verbringt, kann sich der Körper besser erholen und man fühlt sich am nächsten Tag wacher und energiegeladener. Außerdem hat eine hohe Schlafeffizienz positive Auswirkungen auf die körperliche Gesundheit, da sie das Immunsystem stärkt und das Risiko für verschiedene Krankheiten senkt. Auch die geistige Gesundheit profitiert davon, denn ausreichender Schlaf fördert die Konzentration, das Gedächtnis und die Stimmung. Es lohnt sich also, auf eine gute Schlafeffizienz zu achten und dafür zu sorgen, dass man genügend ungestörten und qualitativ hochwertigen Schlaf bekommt.

Wie ist Deine Schlafqualität?

Guter Schlaf und das Glück
Guter Schlaf und das Glück

Es ist wahr, dass eine gute Schlafqualität viele positive Auswirkungen auf unsere körperliche und geistige Gesundheit hat. Wenn wir effizient schlafen, fühlen wir uns energiegeladener und unsere Stimmung verbessert sich. Außerdem hilft es uns, Stress abzubauen und psychisch ausgeglichener zu sein. Die Effizienz des Schlafes spielt auch eine wichtige Rolle bei der Regulierung unseres Körpergewichts und einem gesunden Stoffwechsel.

Eine erhöhte Schlafqualität ermöglicht es unserem Körper, sich besser zu erholen und regenerieren, was wiederum zu einer besseren körperlichen Leistungsfähigkeit führt. Unsere geistige Klarheit und Konzentration werden ebenfalls positiv beeinflusst, was uns im Alltag effektiver und produktiver macht.

Zusätzlich kann eine gute Schlafqualität das Risiko für verschiedene gesundheitliche Probleme verringern, wie z.B. Herzkrankheiten, Diabetes und sogar Depressionen. Es ist also wichtig, genügend Schlaf zu bekommen und auf eine effiziente Schlafqualität zu achten.

Gute Schlafgewohnheiten sind in der Tat entscheidend, um die Effizienz des Schlafes zu verbessern. Regelmäßige Schlafenszeiten helfen dem Körper, einen natürlichen Rhythmus zu entwickeln. Eine angenehme Schlafumgebung ist ebenfalls wichtig. Eine optimale Raumtemperatur, Dunkelheit und Ruhe fördern einen erholsamen Schlaf.

Es ist sehr hilfreich individuelle Strategien einzusetzen, um die Effizienz des Schlafes zu steigern. Entspannungstechniken wie Meditation oder Atemübungen können helfen, den Geist zur Ruhe zu bringen und den Übergang zum Schlaf zu erleichtern. Regelmäßige körperliche Aktivität kann ebenfalls dazu beitragen, dass man schneller einschläft und tiefer schläft. Es ist jedoch wichtig, diese Aktivitäten nicht unmittelbar vor dem Schlafengehen auszuüben, da sie den Körper stimulieren können.

Vermeide 3 Dinge vor dem Schlafen gehen

Stimulierende Substanzen wie Koffein oder Alkohol sollten vor dem Schlafengehen vermieden werden. Außerdem sollte man auf Bildschirmzeit vor dem Schlafengehen verzichten. Insbesondere das Blaulicht stört beim gesunden einschlafen! Diese 3 Dinge können den Schlaf-Wach-Rhythmus stören und zu einer unruhigen Nacht führen. Vermeide sie.

Insgesamt ist es wichtig, auf eine gesunde Lebensweise und eine gute Schlafhygiene zu achten, um die Schlafeffizienz zu verbessern. Jeder Mensch ist einzigartig, daher können individuelle Ansätze erforderlich sein, um die beste Methode zur Steigerung der Schlafeffizienz zu finden.

Einschlaftechniken

Wer kennt es nicht? Morgens ist man immer müde, aber abends immer wach und voller Energie. Gerade wenn am nächsten Tag wichtige Termine oder aufregende Ereignisse anstehen, für die man fit und ausgeruht sein möchte, fällt es vielen schwer, schnell einzuschlafen. Dabei ist gesunder und ausreichender Schlaf ein wichtiger Faktor für eine hohe Lebensqualität. Was tun für einen erholsamen Schlaf?

Um besser einschlafen zu können, gibt es die verschiedensten Techniken, Methoden und Atemübungen. Ich stelle Dir hier verschiedene Techniken vor, gehe auf die Folgen von zu wenig Schlaf ein und bringe Dir weitere Faktoren für schnelleres Einschlafen näher. Mit ein paar Tricks und der richtigen Technik vergisst Du den Stress des Alltags und schläfst innerhalb kürzester Zeit seelenruhig ein.

Einschlaftechniken, die Dir helfen können, schneller einzuschlafen und eine erholsame Nacht zu genießen.

Gute Nacht und süße Träume! Guter Schlaf und das Glück.
Gute Nacht und süße Träume!

1. Progressive Muskelentspannung: Bei dieser Methode spannst Du nacheinander verschiedene Muskelgruppen an und lässt sie dann bewusst wieder los. Dadurch wird Dein Körper entspannt und Du kommst zur Ruhe.

2. Atemtechniken: Eine einfache Methode ist das sogenannte 4-7-8 Atmen. Dabei atmest Du vier Sekunden lang ein, hälst die Luft sieben Sekunden an und atmest dann acht Sekunden lang aus. Diese Technik hilft Dir dabei, Deinen Atem zu vertiefen und Deinen Körper zu entspannen.

3. Schlafhygiene: Achte darauf, dass Dein Schlafzimmer dunkel, ruhig und kühl ist. Vermeide vor dem Schlafengehen koffeinhaltige Getränke oder Bildschirmzeit, da diese Deinen Schlaf stören können. Rituale wie ein warmes Bad, ein gutes Buch oder entspannende Musik können dabei helfen, zur Ruhe zu kommen.

4. Meditation: Durch regelmäßige Meditation kannst Du Deinen Geist beruhigen und besser mit Stress umgehen. Es gibt viele Anleitungen, die Dir dabei helfen können, eine Meditationsroutine zu etablieren. Und Nein: Apps helfen meiner Erfahrung nach nicht!

5. Entspannungstechniken: Probiere doch mal verschiedene Entspannungstechniken wie Yoga, Autogenes Training oder Qigong aus. Diese Methoden helfen Dir dabei, körperliche Anspannung abzubauen und den Geist zur Ruhe zu bringen.

6. Ein Tagebuch führen: Schreibe Dir auf, was Dir am Tag begegnet ist und reflektiere den Tag. Am besten Du nennst es zum Beispiel Glückstagebuch, um das positive des Tages zu manifestieren. Und weil wir uns ja als erstes immer an das zuletzt gedachte und gesagte erinnern, und davon träumen, hilft ein positiver Tages-Abschluss-Satz zum einschlafen besonders gut. Gute Gedanken lassen uns gut träumen!

7. Das Glas voll Glück: Glück ist die Summe schöner Momente. Halte Dein persönlichen Glück im Glücksglas – Eurem Dankbarkeits-Glas fest. Sammelt schöne Momente! Du kannst mit dem füllen des Dankbarkeits-Glases deinem Kind und der ganzen Familie helfen, Dankbarkeit für kleine Dinge bewusst wahrzunehmen und zu fühlen.

Pflanzliche Einschlafhilfen

Ich persönlich halte nichts von Schlaftabletten. Nach Auskunft der DGSM (Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin) nehmen etwa 1,9 Millionen Menschen in Deutschland regelmäßig Schlaftabletten ein. Sie sind jedoch problematisch, da diese Medikamente schnell zur Abhängigkeit führen können, und zudem die eigentlichen Ursachen der Schlafstörung nicht beheben. 

CBD-Öle

Wenn überhaupt, würde ich auf pflanzliche Mittel zurückgreifen.

In diesem Zusammenhang wird seit einigen Jahren vermehrt die Einnahme von CBD-Öl, vor dem Schlafengehen, empfohlen. Dem CBD-Öl wird eine entkrampfende, entspannende und insbesondere angstlösende Wirkung zugeschrieben. Das erklärt vermutlich die hohe Wertschätzung, die diesem Wirkstoff entgegengebracht wird.

CBD ist die Abkürzung von Cannabidiol. Im Gegensatz zum THC induziert Cannabidiol keine psychoaktiven Effekte. Die Einnahme von CBD-Öl, dessen THC-Anteil geringer als 0,2 Prozent ist, fällt in Deutschland nicht unter das Betäubungsmittelgesetz und ist somit legal, da ein Missbrauch zu Rauschzwecken ausgeschlossen werden kann. CBD-Öl entsteht durch die Vermischung von Cannabidiol mit einem Trägeröl, wie zum Beispiel Hanfsamenöl.

Die in den CBD-Ölen enthaltenen Niedrigdosierungen an Cannabidiol könnten theoretich keine pharmakologischen Ergebnisse induzieren. Das ist wie bei Homöopathischen Arzneimitteln. Dort nimmt man auch an, dass die nach einer CBD-Einnahme anekdotisch berichteten gesundheitsfördernden Wirkungen ausnahmslos auf den Placeboeffekt zurückzuführen seien. (CBD-Öl kaufe ich hier)

Aber wie mir ein Arzt mal sagte: Wer heilt, hat Recht! Selbst wenn es nur am Placeboeffekt liegt. Die Dinge spielen sich eh fast immer nur im Kopf ab.

Baldrian

Baldrian kann zu jener inneren Gelassenheit verhelfen, die für eine unbeschwerte Einschlafphase notwendig ist. Die entspannende und schlaffördernde Wirkung des Baldrians setzt allerdings meist erst nach mehrtägiger, regelmäßiger Einnahme ein.

Baldrianwurzel wird seit Jahrhunderten wegen ihrer beruhigenden und schlaffördernden Wirkung verwendet. Studien zeigen, dass Baldrian die Dauer und Qualität eines tiefen, erholsamen Schlafes maßgeblich fördern und die Zeit vor dem Einschlafen verkürzt. 

Apigenin

Apigenin ist ein Pflanzenfarbstoff, der in vielen Kräutern und Obst enthalten ist (u.a. in Kamille, Petersilie, Sellerie, Artischocken, Salbei, Schafgarbe und Grapefruit). Apigenin kann Schläfrigkeit auslösen, wenn es an GABA-Rezeptoren im Gehirn andockt. Dieser schlaffördernde Wirkstoff beruhigt nachweislich die Nervenzellen und erleichtert so das Einschlafen.

Mein Fazit – Guter Schlaf und das Glück

Jeder Mensch ist einzigartig, daher kann es sein, dass nicht alle Techniken für jeden gleichermaßen wirksam sind. Probiere einfach mal verschiedene Methoden aus und finde für Dich heraus, welche am besten passen. Eine gute Nachtruhe ist wichtig für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden, also nimm Dir die Zeit, die Du brauchst, um in einen tiefen und erholsamen Schlaf zu finden. Ich persönlich nehme keine extra Schlafmittel. Das wünsche ich mir auch für Dich!

Aber egal wie: Gute Nacht und süße Träume!

Post von Knut - wöchentlich in Deinem Postfach!

Einmal die Woche das aktuellste von Gut-Knut.de.

Datenschutzerklärung.

Benutzerbild von Knut Richter

Knut Richter

Mein Name ist Knut Richter. Schon als Teenager habe ich in der Backstube mitgeholfen und dann Bäcker gelernt. Seit 1990 bin ich Bäckermeister. Ich lebe in Dresden und beschäftige mich bereits seit 21 Jahren mit Webdesign und Bloggen.

Meine erste Homepage habe ich im Jahr 2001 für eine Pension erstellt, die diese auch heute noch hat. Seit dem bin ich auch Blogger. Seit 2007 arbeite ich mit WordPress. Ich bin ein SEO und Affiliate - Marketing - Spezialist der sich alles im Selbststudium beigebracht hat.

Auf gut-knut.de mache ich alles selbst. Fotografieren, Texte schreiben, Webdesign, SEO und so weiter.

Gut-Knut ist praktisch die Quintessenz aus meiner Arbeit als Bäcker und meinem Hobby, dem Schreiben und Gestalten einer Homepage. Neudeutsch nennt man das Solopreneur. Ich verbinde hier meine Leidenschaft zum Backen mit meiner Affinität zum Online-Marketing.

Du benötigst meine Expertise oder hast Fragen? Dann melde Dich bei mir. Entweder über das Kontaktformular auf dieser Seite oder unter Telefon: 0162 5181062

(Das Wort Solopreneur setzt sich aus den beiden Begriffen „solo“ (allein) und „Entrepreneur“ (gestaltender Unternehmer) zusammen. Es bezeichnet eine Person, die unternehmerisch handelt, also Chancen erkennt und mutig ergreift – und das allein und ohne Team.)

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Skip to content