Knut’s Rezept für Dresdner Christstollen

Original Dresdner Christstollen Rezeptur

Wenn mir vor drei Jahren jemand gesagt hätte, dass ein Kilo Dresdner Christstollen über 50 € kosten wird, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Inzwischen ist das aber so. Ein Dresdner Christstollen in der traditionellen Größe von 2 Kg vom Handwerksbäcker kostet inzwischen 35,00 bis 40 €. Auf dem Striezelmarkt wird es garantiert noch teurer. Da macht es wirklich Sinn, seinen Stollen selber zu backen! Bevor es das Rezept für Dresdner Christstollen gibt, ein paar kurze Anmerkungen.

Das Rezept für Dresdner Christstollen jetzt zum Download:


*Bei Gut-Knut findest Du Partnerlinks zu verschiedenen Onlineshops. Als Amazon-Partner, verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Der Dresdner Christstollen ist seit 2010 im EU-Register als „Erzeugnis mit geschützter geographischer Angabe“ eingetragen. Für das Marketing der Mitglieder im Stollenschutzverband ist das natürlich super. Doch so einzigartig wie immer getan wird, ist das ganze dann doch nicht. So ist zum Beispiel das Rezept der Meißner Markgrafenstollen die gleiche Rezeptur wie das Rezept für Dresdner Christstollen. Und das hat seine Gründe:

Der Christstollen in Sachsen kommt nämlich aus dem Meißner Land: Auf Fürbitte Meißner Fürsten wurde im Jahre 1447 mit päpstlichen Erlass das Butterverbot – dem Verbot, während der Fastenzeit Butter zu verbacken – für die Bäcker aus Siebenlehn aufgehoben. Dies war die Geburtsstunde des sächsischen Stollens. Etwa ein halbes Jahrhundert später konnten dann auch Bäcker aus anderen Orten die Buttererlaubnis nutzen und somit die Entwicklung des Gebäckes zum heutigen sächsischen Christstollen vollenden. So wird praktisch bis ins Thüringische nach diesem Rezept für Dresdner Christstollen gebacken.

Geschützte geographischer Angabe bedeutet letztendlich nur, dass ausschließlich die Mitglieder des Dresdner Stollenschutzverbandes ihren Stollen unter dem Label “Dresdner Christstollen” verkaufen dürfen. Es heißt nicht, dass andere das Rezept nicht nutzen dürfen.

Die Mitglieder des Schutzverbandes müssen sich an viele Regeln halten. Entscheidend ist, das echter Dresdner Stollen einen Mindestgehalt an Butter, Mandeln, Zitronat und Orangeat hat. Es dürfen keine Ersatzfette oder künstlichen Zusatzstoffe enthalten sein. Er muss von Hand geformt sein und darf in keiner Backform gebacken werden.

Die Zubereitung nach dem Rezept für Dresdner Christstollen

Original Dresdner Christstollen selber machen

Die Zubereitung des Christstollens ist zwar nicht schwer, nimmt jedoch einige Zeit in Anspruch. Das ist vor allem deshalb notwendig, weil sich das viele Fett (Butter und Butterfett) und Hefe überhaupt nicht vertragen. Deshalb muss das Backen des Stollens gut vorbereitet werden.

Was ist in einem echten Dresdner Stollen enthalten?

Bezogen auf den Mehlanteil enthalten Original Dresdner Stollen mindestens 50 % Butter, 65 % Sultaninen, Orangeat und Zitronat zu 20 % sowie 15 % süße und bittere Mandeln. Eine Zugabe von Margarine, Schweineschmalz oder Rindertalk, sowie künstlicher Konservierungsstoffe und Aromen sind gemäß der Satzung des Schutzverbandes Dresdner Stollen nicht zulässig.

Das Rezept findet Ihr im Shop zum runterladen. Ich habe eine Schritt für Schritt-Anleitung gemacht, damit ihr leicht Euren eigenen Stollen backen könnt.

Das kosten die Zutaten für einen 2 Kg Stollen:

  • Stollenmehl 405: 2,30€
  • Zucker: 1,49 €
  • Rosinen: 2,49 €
  • Mandeln Süß: 0,90 €
  • Mandeln Bitter: 1,99 €
  • Zitronat: 0,59 €
  • Orangeat: 0,59 €
  • Butter: 1,49 €
  • Butterschmalz: 4,19 €
  • Milch: 1,35 €
  • Zitronenschalenpaste: 2,89 €
  • Muskatblüte/Macisblüte: 2,35 € (Ganze Packung – Du brauchst aber nur 10g)
  • Gesamtsumme: 22,62 € ( Die Preise habe ich online recherchiert. Beim Discounter ist es wahrscheinlich günstiger. Von Mehl, Macisblüte, Zucker und Butterschmalz brauchst Du nicht die ganze Packung.)

Natürlich kommen noch Deine Kosten für die Energie dazu. Und natürlich Deine Zeit.

Aber wenn Du sagen kannst, dass Du den Stollen allein gebacken hast, gibt es ganz sicher viel Anerkennung und Lob. Und Du kannst auf jeden Fall stolz auf Dich sein!

Hier geht es zu Knut’s Original-Rezept für Dresdner Christstollen >>> Schritt für Schritt zum Stollen – Rezept für Dresdner Christstollen.

Hier gibt es das Buch zum Rezept >>>> Mit Knut’s Original-Rezept, zwei Rezepten für Kartoffelkuchen, sowie Geschichte und Geschichten um den Dresdner Christstollen.

Post von Knut - wöchentlich in Deinem Postfach!

Einmal die Woche das aktuellste von Gut-Knut.de.

Datenschutzerklärung.

Benutzerbild von Knut Richter

Knut Richter

Mein Name ist Knut Richter. Schon als Teenager habe ich in der Backstube mitgeholfen und dann Bäcker gelernt. Seit 1990 bin ich Bäckermeister. Ich lebe in Dresden und beschäftige mich bereits seit 21 Jahren mit Webdesign und Bloggen.

Meine erste Homepage habe ich im Jahr 2001 für eine Pension erstellt, die diese auch heute noch hat. Seit dem bin ich auch Blogger. Seit 2007 arbeite ich mit WordPress. Ich bin ein SEO und Affiliate - Marketing - Spezialist der sich alles im Selbststudium beigebracht hat.

Auf gut-knut.de mache ich alles selbst. Fotografieren, Texte schreiben, Webdesign, SEO und so weiter.

Gut-Knut ist praktisch die Quintessenz aus meiner Arbeit als Bäcker und meinem Hobby, dem Schreiben und Gestalten einer Homepage. Neudeutsch nennt man das Solopreneur. Ich verbinde hier meine Leidenschaft zum Backen mit meiner Affinität zum Online-Marketing.

Du benötigst meine Expertise oder hast Fragen? Dann melde Dich bei mir. Entweder über das Kontaktformular auf dieser Seite oder unter Telefon: 0162 5181062

(Das Wort Solopreneur setzt sich aus den beiden Begriffen „solo“ (allein) und „Entrepreneur“ (gestaltender Unternehmer) zusammen. Es bezeichnet eine Person, die unternehmerisch handelt, also Chancen erkennt und mutig ergreift – und das allein und ohne Team.)

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Skip to content