Auf dem Weihnachtsmarkt
Knut und der Augenblick

Dresdner Weihnachtsmärkte – wie geht es weiter?

Startseite » Gut-Knut-Aktuell » Knut und der Augenblick » Dresdner Weihnachtsmärkte – wie geht es weiter?

Nach den aktuellen Corona-Regeln (Stand 10.11.2021) muss es Verweil- und Flanierflächen auf Weihnachtsmärkten in Sachsen geben. Aber sind die Dresdner Weihnachtsmärkte dafür gerüstet?


Vor kurzem hatte die Stadt Dresden beschlossen, das die Dresdner Weihnachtsmärkte ohne Beschränkungen stattfinden sollen. Doch jetzt bekommen die Weihnachtsmarktveranstalter eine neue Herausforderung: Sie müssen Regeln umsetzen, die genau das Gegenteil von dem sind, was man von Weihnachtsmärkten erwartet.

Die Weihnachtsmärkte müssen auf festen Veranstaltungsflächen die Personenzahl auf tausend Besucher beschränken und es muss Flaniermeilen geben.

Generell ist es so möglich, das alle Dresdner Weihnachtsmärkte stattfinden. Alle fünf Märkte sind groß genug um mehr als tausend Besucher gleichzeitig aufzunehmen, denn wie oben gesagt, gelten die Besuchsbeschränkungen für Flächen die begrenzt sind. Solange kein Zaun drum ist, sind es „Flaniermeilen“ mit Verkaufsflächen.

Die Frage ist nun, wie die Verantwortlichen bei Stadt- und Landesbehörden das sehen.

Schwippbogen auf dem Dresdner Striezelmarkt - Dresdner Weihnachtsmärkte
Schwippbogen auf dem Striezelmarkt

Hier nun ein Überblick zu den Dresdner Weihnachtsmärkten wie das bewerkstelligt werden kann.

Mittelalter-Markt im Stallhof:

Der Weihnachtsmarkt im Stallhof hat einen entscheiden Nachteil: Er ist auf einen Ort begrenzt, zu dem es beiderseits Eingangstüren gibt. An den ohnehin vorhandenen Stallhof-Eingängen kann gezählt werden. Der Veranstalter will dort „eine dann vielleicht definierte 2G-, 3G- oder 3G-plus-Regel umsetzen“ falls das doch nötig wird.

Winterlichter auf der Prager Straße

Die Ansammlung von Verkaufsständen auf der Prager Straße Weihnachtsmarkt zu nennen, halte ich zwar für ein bisschen Anmaßung. Aber seit 2012 gibt es diesen „Markt“ auf der Prager Straße. Organisator Frank Schröder ist überzeugt, dass er trotz Corona keine großen Probleme haben wird. Der Markt sei schon immer „konzeptionell als Flaniermarkt gestaltet“ worden. Es ist nichts weiter als eine Anreihung von Verkaufsständen.

Sehen das die Verantwortlichen im Rathaus auch so, dann ist die Prager Straße eines nicht: ein Verweilbereich. Dort greift dann die 1.000 Besucher Regel nicht.

Augustusmarkt auf der Hauptstraße

Ähnlich wie auf der Prager Straße ist es auf dem Weihnachtsmarkt auf der Hauptstraße. Der Augustusmarkt wird von Holger Zastrow, seines Zeichens Veranstalter, als ein Flaniermarkt verkauft und entspricht damit den Anforderungen.

Innenbereiche wie das Marktkino wird es nicht geben, dafür den Palais-Winter – einen Kunstmarkt des Palais-Sommers.

Der Markt soll aber breiter und länger werden: Die Gassenbreite werde erstmals voll ausgenutzt und auch der komplette Neustädter Markt wird dieses Mal Teil des Augustusmarktes, kündigt Zastrow an.

Weihnachtsmärkte in Dresden: Flanieren oder 2G-Kontrollen? | Sächsische.de (saechsische.de)

Neumarkt-Advent vor der Frauenkirche

Hier dürfen die Veranstalter in diesem Jahr von vornherein mehr Fläche nutzen für den „Advent auf dem Neumarkt“. So will man mehr Abstand möglich machen und ebenfalls Verweilräume schaffen.

Der Dresdner Striezelmarkt auf dem Altmarkt

Der größte Besuchermagnet Dresdens, der Weihnachtsmarkt der die meisten Touristen zieht, hat nun ein Problem. Der Markt ist mit Zäunen und Begrenzungen eingehegt. Ich bin echt gespannt, ob die Stadt gewillt und in der Lage ist den Striezelmarkt wie geplant durchzuführen. Wobei dem Wollen am meisten der politische Wille im Weg steht.

Auf dem Striezelmarkt drängten sich 2019 im Schnitt fast 71.500 Besucher pro Tag. Rund zwei Millionen waren es der Stadt zufolge bis zum Ende am 24. Dezember 2019. Noch ist nicht klar, wie Verweil- und Flanierbereiche dort nun funktionieren können.

Rathaussprecher Kai Schulz sagt es diplomatisch: „Im Augenblick laufen sachsenweit Abstimmungen zwischen den Kommunen zur Durchführung der Weihnachtsmärkte“, Details stehen noch nicht fest.

Rathaus

Weihnachtsmarkt in Loschwitz – Der Elbhangfest Weihnachtsmarkt

Auf dem schönsten Dresdner Weihnachtsmarkt, dem Elbhangfest-Weihnachtsmarkt, trifft man vor allem die Dresdner! Hier in Loschwitz ist der einladendenste Weihnachtsmarkt! Vor allem, weil er die Dresdner Traditionen mit dem Dresdner Kunsthandwerk hoch hält. Die Frage ist hier auch wieder, ob man Einlasskontrollen oder Sperren umsetzen muss. Der Verein plant den Weihnachtsmarkt wie vorgesehen weiter.

Absagen kann nur die Stadt Dresden

Kein Privatveranstalter kann einen Weihnachtsmarkt selbst absagen. Schröder und Zastrow weisen darauf hin, dass sie im Auftrag der Stadt handeln. Würden sie also ihre Veranstaltungen absagen, müssten sie auch für die Folgekosten geradestehen, die dann anfallen. Absagen kann also nur die Stadt – etwa auf Basis der pandemischen Lage wie im vergangenen Jahr.


Post vom Weihnachtsmann

Eine einzigartige und persönliche Nachricht vom Weihnachtsmann. Elfi ist eine liebenswürdige persönliche Nachricht vom Weihnachtsmann. Du kannst jeder Nachricht Fotos sowie einen Namen hinzufügen. Der Weihnachtsmann wird die Fotos in einem Brief oder Video zeigen und das Kind damit überraschen, es bei seinem Namen zu nennen. Hier Klicken…

Post vom Weihnachtsmann
close

Post von Knut - wöchentlich in Deinem Postfach!

Datenschutzerklärung.

Datenschutz
Gut-Knut, Inhaber: Knut Richter (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Gut-Knut, Inhaber: Knut Richter (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: