Sonnenbrand? Wusstet ihr, dass Bräune die Haut nur wenig schützt? merken und später weiterlesen

Man denkt ja immer, dass man wenn man schön ein bisschen braun ist, die Haut ausreichend geschützt ist und man sich keinen Sonnenbrand mehr holen kann. Das stimmt aber so nicht.

Denn der Lichtschutzfaktor von gebräunter Haut liegt im unteren einstelligen Bereich. Besonders in den Bergen ist das gefährlich. Denn dort ist die Sonne noch intensiver. Deshalb soll man auch vorgebräunte Haut ausreichend eincremen, damit sie nicht auf längere Sicht Schaden nimmt.

Sonnenstrand in Jamaika
Sonnenstrand statt Sonnenbrand in Jamaika

Übrigens bietet auch Schatten keine Garantie gegen Sonnenbrand. Denn ein großer Teil der Strahlung können von Sand, Wasser oder Gebäuden reflektiert werden. Selbst Kleidung lässt bestimmte UV-Strahlen durch, vor allem wenn sie sehr hell, leicht oder nass ist. Dunkle, dicht gewebte Textilien schützen besser. Ein dunkles T-Shirt aus Baumwolle ist also eher zu empfehlen als irgendwas dünnes luftiges. Ansonsten hilft nur kräftig eincremen.

Man denkt ja immer, dass man wenn man schön ein bisschen braun ist, die Haut ausreichend geschützt ist und man sich keinen Sonnenbrand mehr holen kann. Das stimmt aber so nicht.
Man denkt ja immer, dass man wenn man schön ein bisschen braun ist, die Haut ausreichend geschützt ist und man sich keinen Sonnenbrand mehr holen kann. Das stimmt aber so nicht.
Man denkt ja immer, dass man wenn man schön ein bisschen braun ist, die Haut ausreichend geschützt ist und man sich keinen Sonnenbrand mehr holen kann. Das stimmt aber so nicht.

close

🤞 Bleib auf dem Laufenden! Abonniere den Knut!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar