Was ist eine Klassenlotterie?
Lotto und Glück

Was ist eine Klassenlotterie?

Startseite » Gut-Knut-Aktuell » Lotto und Glück » Was ist eine Klassenlotterie?

In Deutschland gibt es die beiden Klassenlotterien NKL- Norddeutsche Klassenlotterie und SKL-Süddeutsche Klassenlotterie. Doch was ist eine Klassenlotterie und was macht diese aus?

Eine Klassenlotterie ist eine Lotterie, bei der der Spielzeitraum in sogenannte Klassen unterteilt ist. Jeder Monat ist eine Klasse. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse, also Monat für Monat.

Eine Klassenlotterie ist die perfekte Möglichkeit, um tolle Gewinne abzustauben. Mit jeder neuen Klasse steigt auch die Anzahl und Höhe der möglichen Gewinne. Die in Deutschland von der Gemeinsamen Klassenlotterie der Länder (GKL) veranstaltete Lotterie läuft zurzeit ein halbes Jahr und ist in sechs verschiedene Klassen unterteilt. Zusätzlich finden täglich Ziehungen statt, wobei es pro Woche eine Hauptziehung gibt. Lose werden dabei in Anteilscheinen herausgegeben.

Eine Klassenlotterie gibt Ihnen die Chance, jeden Tag und jede Woche tolle Gewinne zu machen. Je länger Sie mitspielen, desto höher sind Ihre Chancen auf einen großen Preis in der Hauptziehung. Lose kaufen ist ganz einfach und es besteht keinerlei Risiko! Beide Lotterien sind staatlich lizensiert.

Geschichte der Klassenlotterien

Die Lotterien entstanden im 15. Jahrhundert und dienten einem mildtätigen Zweck. Die Lose wurden damals nur in Rathäusern verkauft und die Losverkäufer mussten zu Fuß durchs Land reisen, um sie auf dem „platten Lande“ zu verbreiten. Es dauerte mehrere Wochen, bis alle Lose verkauft waren und man konnte erst dann die Ziehung machen.

Durch die Durchführung mehrerer Ziehungen innerhalb einer Lotterie im 17. Jahrhundert wurden die zeitaufwändigen Vorbereitungen verkürzt und gleichzeitig die mildtätigen Einnahmen für den betreffenden Zeitraum gesichert.

Die Klassenlotterien im 18. und 19. Jahrhundert waren sehr vielseitig und haben die heutigen Lotterien maßgeblich geprägt. Die NKL und SKL sind daher in ihrem Aufbau und Spielplan relativ unterschiedlich, was für eine große Vielfalt an Möglichkeiten sorgt.

Die Norddeutsche Klassenlotterie

Die Norddeutsche Klassenlotterie ist ein beliebtes Lottospiel, bei dem Spieler aus ganz Deutschland mitmachen können. Die NKL bietet jeden Monat tolle Preise, die von Autos und Reisen bis hin zu Bargeldpreisen reichen. Um an der Lotterie teilzunehmen, müssen Spieler mindestens 18 Jahre alt sein und einen Einsatz tätigen. Die NKL ist eine sichere und seriöse Lotterie, bei der Spieler ihr Glück jeden Monat aufs Neue testen können.

Hier gibt es die Lose der NKL

Die Süddeutsche Klassenlotterie

Auf den ersten Blick scheint die Süddeutsche Klassenlotterie ein klassisches Lotto-Angebot zu sein. Doch bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass die Lotterie deutlich mehr zu bieten hat. So können Spieler bei der SKL nicht nur hohe Geldgewinne abstauben, sondern auch tolle Sachpreise gewinnen. Zudem wird jeden Monat eine außergewöhnliche Reise verlost. Kurzum: Die Süddeutsche Klassenlotterie ist ein attraktives Angebot, das Spielern viel Abwechslung und Spannung bietet.

Am 1. Juni startet die SKL in ihre 151. Runde

Die SKL gibt es bereits seit 75 Jahren. Daher ist die SKL in diesem Jahr in Feierlaune. Und auch Sie können kräftig mitfeiern und gewinnen! Wie es in der SKL bereits Tradition ist, gibt es jeden Tag mindestens 1 Million Euro1 zu gewinnen. Insgesamt haben Sie 254 Chancen von jetzt auf gleich Millionär zu werden1. Zusätzlich erwarten Sie diese Highlights:

  • 75 x 1 Million Euro1 allein an den Millionen-Montagen
  • 20 Millionen Euro1 Hauptgewinn in der 6. Klasse
  • SKL Millionen-Event: live um 1 Million Euro1 spielen
  • Jedes zweite Los ein Treffer2

Hier gibt es die Lose der SKL

close

Post von Knut - wöchentlich in Deinem Postfach!

Datenschutzerklärung.